Brandenburg 21

Brandenburg 21 – Verein zur nachhaltigen Lokal- und Regionalentwicklung im Land Brandenburg e.V.

Der Verein Brandenburg 21 hat sich im September 2006 im Haus der Natur Potsdam aus den Initiativen Brandenburgische Werkstatt Lokale Agenda 21, der Arbeitsgruppe Lebendige Dörfer und der Bewegung Tag der Regionen gegründet und arbeitet derzeit rein ehrenamtlich. Mitglieder sind Vereine, Initiativen und BürgerInnen aus den verschiedensten Regionen Brandenburgs.

Unser Vereinsziel ist es, durch Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Durchführung und Begleitung von Projekten für eine nachhaltige, umweltgerechte Entwicklung, zur Sicherung der Lebensbedingungen der heutigen und künftigen Generationen im Land Brandenburg beizutragen und dem demokratische Gemeinwesen zu dienen.

Unsere Vereinsziele wollen wir insbesondere verwirklichen durch: Erfahrungsaustausch der AkteurInnen der Lokalen Agenda 21 und zur Bürgerbeteiligung für zukunftsfähige Dörfer, Gemeinden und Städte,

Initiierung, Durchführung und Begleitung von Projekten zur nachhaltigen Entwicklung in den Bereichen aktive Bürgergesellschaft, lebendige Regionalkultur, Verbraucher-, Landschafts-, Natur- und Umweltschutz,

Unterstützung der Vernetzung lokaler Initiativen in Dörfern, Gemeinden und Regionen,

Beteiligung am internationalen Erfahrungsaustausch über Regional- und Dorfbewegungen sowie Unterstützung von Lokale Agenda 21-Prozessen in Brandenburg,

Angebote zu Bildungsveranstaltungen für verbesserte Beteiligungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der BürgerInnen, der Orte und Regionen.
Aktuelle Aktivitäten siehe:

http://www.nachhaltig-in-brandenburg.de
(Internet-Portal „Nachhaltigkeit in Brandenburg“)

Vorstand:
Peter Ligner (Vorsitzender), Tel.: 0152-09194943
Marion Piek (Öffentlichkeitsarbeit, Finanzen), Tel: 01523-3877 263
Dagmar Schmidt (Interne Kommunikation)

E-Mail: vorstand@nachhaltig-in-brandenburg.de