Obstalleen- und Streuobstwiesen-Radtour

Wir nehmen Sie und Euch mit in das schöne Havelland und lernen Land und Bäume kennen.

Wir radeln von Priort Richtung Westen zu einer Obstallee bei Wachow. Vor Ort pflücken wir Birnen und Äpfel, die später in der Lohnmosterei Ketzür zu Saft verarbeitet werden. Natürlich darf jede*r auch etwas Obst für sich selbst sammeln. Vor Ort kann man sich darüber austauschen, warum Brandenburg ohne Alleen eigentlich nicht Brandenburg wäre und warum der Erhalt so wichtig ist.

Nach der Obsternte geht es weiter Richtung Berge, westlich von Nauen. Hier hat Konstantin Schroth, aka der Obstbäumerich, von der Obstmuckelei seine Streuobstwiese. Nach einem Saftempfang schauen wir uns die Streuobstwiese genauer an. Als geschützte Biotope haben Streuobstwiesen nämlich einiges mehr zu bieten als leckeres Obst. Hier erfahren wir auch, wie ökonomische und ökologische Fragen zusammen gedacht werden können. Und da es auf einer Streuobstwiese immer etwas zu tun gibt, dürfen wir auch selbst Hand anlegen.

Also auf die Sättel und ab ins schöne Havelland.

Die Tour ist eine gemeinsame Veranstaltung von Förderverein Haus der Natur Potsdam und VCD Brandenburg. Sie wird unterstützt von Kulturland Brandenburg.

 

Tourenablauf und -planung

Wir planen mit 15 km/h als Grundgeschwindigkeit. Die gemeinsam geradelte Strecke umfasst in Summe etwa 35 km.
Kinder und Jugendliche sind auf der Radtour herzlich willkommen!
Je nach Kondition bitte an Kindersitze, Anhänger oder Follow-me (Tandemkupplung) denken.

Es gibt mehrere Möglichkeiten bei der Tour einzusteigen:
– erster möglicher Treffpunkt ist der Bahnhof Potsdam (Bahnsteig Gleis 1) um 8:40 Uhr – von hier geht es mit der RB 21 bis nach Priort (zwischen Priort und Wustermark fahren zurzeit leider keine Züge)
– zweite Möglichkeit ist direkt am Bahnhof Priort um 09:10 Uhr
– dritte Möglichkeit ist an der Obstallee (Schulstraße – Verbindungsstraße zwischen Niebede und Wachow) um ca. 10:30 Uhr (GPS: 52.537014, 12.783159)

Um 09:20 Uhr fahren wir gemeinsam mit dem Rad vom Bahnhof Priort los. Der erste Routen-Abschnitt führt uns über Feldwege (fahrtauglich) bis zum schönen Dorf Tremmen. Von hier geht es über kleinere Straßen weiter zur Obstallee bei Wachow. Der Tourenabschnitt ist 16 km lang. Wir planen eine 10 minütige Pause ein.

Um 12:30 Uhr geht es weiter bis zur Streuobstwiese. Dieser Routenteil führt überwiegend über Kreis- und Landstraßen.
Der Abschnitt ist 13.5 km lang. Wir planen eine 10 minütige Pause ein.

Wir erreichen die Streuobstwiese gegen 14:40 Uhr. Unser Kernprogramm vor Ort geht bis 17 Uhr.

Von Berge kann man mit dem Rad wieder nach Priort (Zug, ca. 20 km) oder direkt nach Potsdam fahren (ca. 35 km). Kürzer ist der Weg zum Bahnhof Nauen (6 km). Dort fahren halbstündlich Züge in Richtung Berlin (und von dort nach Potsdam).

Hier gehts zum groben Tourenverlauf als Bild -> klick und hier gehts zum Höhenprofil -> klick.

 

Verpflegung und Sonstiges

Bitte genügend Essen und Trinken einpacken sowie wetterangepasste Kleidung. Eine Einkehr in einen der wenigen Gasthöfe unterwegs ist nicht geplant.
In Wachow gibt es ein Landhotel, falls dringend ein WC benötigt wird.

Bitte ggf. Transportkapazitäten für den Eigenbedarf an Obst bedenken.
Für die Ernteaktion können gerne eigene Warnwesten und Erntehilfen (wie Erntestangen oder Planen) mitgebracht werden, sowie Handschuhe bei Bedarf.
Für den Saftempfang auf der Streuobstwiese ist ein eigener Becher von Vorteil.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Mail: info@hausdernatur-potsdam.de oder info@vcd-brandenburg.de
Telefon: 0331 201 55 25 oder 0331 201 55 60

Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos.

Datum

08 Okt 2022
Vorbei!

Uhrzeit

8:00 - 17:00

Veranstalter

Förderverein Haus der Natur Potsdam e. V.
Telefon
0331 201550
E-Mail
info@hausdernatur-potsdam.de
Website
https://www.hausdernatur-potsdam.de

Weitere Veranstalter

Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Brandenburg e. V.
Telefon
0331 20155 60
E-Mail
info@vcd-brandenburg.de

Kosten

Kostenlos